Oktoberführung 3. Oktober 2020

von Bea Grünig

Oktoberführung 3. Oktober 2020

Wie sieht das aus?
Wie wird es gemacht?
 
Das erfahrt Ihr an der Calcina-Führung vom 3.10.2020.
Denn das erste dieser 100 Häuser in Zürichs Altstadt gibt es bereits
und das zweite können wir im Zürcher Seefeld mit fachkundiger Führung besuchen.
 
Wer macht das?
Wie soll es umgesetzt werden?
Wer hat welche Kontakte? 
 
Fühlt Ihr Euch angesprochen?
Jetzt könnt Ihr dabei sein!
 
Dann kommt, tauscht mit uns Ideen Anregungen und Impulse
für die Umsetzung beim Mittagessen im Restaurant Tüfi aus.
 
Datum: Samstag, 3.Oktober 2020
Zeit: 9:30 Uhr 
Ort: Stüssihofstadt 4, 8001 Zürich
 
Auf 12.15 Uhr gehen wir ins Biorestaurant Tüfi, Dufourstr. 154, zum z'Mittag.
 (Jeder zahlt das Essen selber, wenn immer möglich Kartenzahlung, Betrag geteilt durch Anzahl Teilnehmende).
 
Zur Führung
Erfahre alles über die Kalktechniken
 
Zwei Kalkfassaden in Zürich, die eine, die einzige Kalkfassade in der Zürcher Altstadt, siehe Calcina Statement von Stephan Wydler, dem Bauherrn und Calcina-Mitglied, in Sumpfkalk-Seccotechnik (auf bestehenden Verputz aufgebracht) ist ein Renovationsanstrich.
 
Die andere, wohl eine der ganz seltenen Kalkfassaden im Zürcher Seefeld, ist von Grund auf neu verputzt, will heissen, Kunststoffanstriche und Zementverputz aus früheren Renovationen wurden komplett abgeschlagen und hernach im Kalkaufbau, Kalkspatzenputz, und 2 Schichten Sumpfkalkverputz mit Sumpfkalk Frescoanstrich in Anlehnung an den ursprünglichen Zustand, neu aufgebaut. Bei beiden Objekten sieht man auch das harmonische Zusammenspiel von Kalk und Ölfarben. 
Bei beiden Fassaden wurde somit ein historischer Aufbau gemacht, der in Charisma und Ausstrahlung dem entspricht, was das 100 Häuser-Projekt erschaffen will.
 
Anmeldung erwünscht : bea.gruenig@calcina.ch (Anzahl Teilnehmer ist beschränkt)

Zurück

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.