Calcina DE > Über calcina

Über calcina

An der Gründungsversammlung von 12. November 2011 wurde in dem wunderbaren, mit traditionellen Kalkrezepturen restaurierten "Weyerhus" in Richterswil der Fachverband offiziell gegründet.

 

Tagespräsident war Carlo Vagnières, Schriftführer Felix Döbeli. Damit wurde auch der erste Vorstand gewählt und die Statuten verabschiedet.

Was will calcina?

Die Ziele des Verbandes sind im Umfeld einer stetig steigenden Nachfrage nach Kalkprodukten zu sehen.

Es besteht ein Bedürfnis nach Forschung, Austausch und Erfahrung des traditionellen Handwerks wie auch der neuen Produkte, die auf den Markt kommen.

Diesem Bedürfnis will calcina nachkommen.

Das Potential des Kalks ist in vielerlei Hinsicht enorm. So will calcina die oekologischen genauso wie die oekonomischen und gesundheitlichen Gegebenheiten des Kalks neu erfassen, vermitteln und nutzen.

Von besonderem Interesse dürften dabei die technischen und kreativen Möglichkeiten für die Anwendung sein. Um diese zu nutzen, ist es nötig, das ehrenwerte Handwerk wieder an die Berufsschulen zu bringen und den Jungen zugänglich zu machen.

Wir wollen den Kalk mit all seinen traditionellen, kreativen und modernen Anwendungen mehr und mehr am Bau sehen.

calcina will eine lebendige und freudige Plattform für alle sein, die mit diesem wunderbaren Baustoff arbeiten wollen.

Wie will das der Verband umsetzen?

Gegenwärtig arbeitet der Vorstand an einer diesbezüglichen Strategie. Bis anhin bestehen sechs sogenannte Ateliers, die unter "Ateliers, Vorstellung der Ateliers" beschrieben sind. Mitglieder sind herzlich willkommen, in den Ateliers mitzuschaffen.

Wir möchten Veranstaltungen vorlegen können, die darin Kurse, Besuche von Baustellen, Herstellern, Schulen von "Kalk-Projekten" enthalten. Wenn Ihr diesbezüglich etwas Interessantes wisst, meldet uns doch dies!

Damit hoffen wir, den bilateralen Austausch unter den Mitgliedern schnell in Gang zu bringen und uns an den Veranstaltungen kennen lernen zu können.